Die Kraft des Zillertaler Wassers

8 Sep
Am wilden Wasser

Am wilden Wasser

Neulich waren wir (Dénes und Christian) im hintersten Zillertal unterwegs. Die Familie Tipotsch nahm uns mit auf ihre Nature Watch Wanderung, die direkt bei ihrem Hotel Neuhintertux beginnt. Der Wasserweg geht hinauf entlang eines Baches, der sich in Jahrhunderten seinen Weg in den harten Fels gegraben hat. Weiter oben staunen wir über Ameisen, entdecken Findlinge mitten im Wald und sehen Vögel. Wir wandern bis zur Waldgrenze, wo wir am Rande eines Moores Rast machen. Beim Reden mit den drei Tipotschs genießen wir den Ausblick auf den großen Wasserfall und den imposanten Hintertuxer Gletscher. Vater Hansjörg und Sohn Markus sind Nature Watch Guides, und auch Junior Christoph hat heuer die Bergwanderführerausbildung begonnen.

Zurück geht es über einen wildromantischen Steig auf der linken Bachseite entlang von Hochwiesen und Lärchenwäldern hinunter zum Talschluss. Am Wegrand sehen wir seltene Orchideen, Wiesenblumen und ein historisches Kraftwerk.

Findling

Findling

Tief eingegrabene Schlucht

Tief eingegrabene Schlucht

Ameisen ganz groß

Ameisen ganz groß

Tipotsch mal drei

Tipotsch mal drei

Wiese und Bach

Wiese und Bach

Kugelorchis und Knabenkraut

Kugelorchis und Knabenkraut

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: