„Hang over – Fledermausnacht“

13 Aug

Gastbeitrag von Susanne Stöger

Flugmembran zwischen den Fingern

Flugmembran zwischen den Fingern

Der Kaiserwinkl entpuppte sich gestern als Geheimtipp für kleine und große Tierbeobachter: Fledermäuse in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und hautnah erleben – das war Ziel des nächtlichen Treffens bei der Außerkapelle in Kössen.

Der Andrang war groß, nicht nur unser Patenkind Simon scheint ein ausgesprochener „Batman“-Fan zu sein. Dass allein in Tirol 21 verschiedene Fledermausarten und gerade der Kaiserwinkl eine große Anzahl dieser polarisierenden Säugetiere beheimatet, beeindruckte sowohl die heimischen als auch die international vertretenen Naturbeobachter. Toni Vorauer und sein Team fesselten die Zuhörer mit interessanten Einzelheiten zum Leben der geheimnisvollen, nachtaktiven Tiere. Gruselige Mythen und Sagen wurden als falsch entlarvt, dafür erstaunliche Details über die Gewohnheiten der Säuger erzählt. Toni Vorauer machte die in völliger Dunkelheit verborgenen Fledermäuse mittels Ultraschalldetektor hörbar. Dieser „Batdetektor“ wandelt den von den kleinen Säugern ausgesandten Ultraschall in hörbaren Schall um. Aufregend.

Als absoluter Highlight der Fledermausnacht zeigte sich der Nahkontakt mit den pelzigen, zappeligen Tieren. Beeindruckend war die Zartheit der Flugmembran, die zwischen den stark verlängerten Fingern die Flughaut spannt. Die drastisch vergrößerten Ohren machen die Fledermaus besonders liebenswert.

Erlebnisbegegnung Feldermaus: die Begeisterung der Naturbeobachter, ob Jung oder Alt, war sichtlich groß. Auch Simon war am Weg nach Hause noch ganz aufgeregt von der Fledermausnacht. Hang over.

„Hang over – Fledermausnacht“ wurde uns von Bekannten über das Hotel Schick empfohlen. Die nächtliche Tour ist dort ebenso buchbar wie beim Tourismusverband Kaiserwinkl.

Eine Antwort to “„Hang over – Fledermausnacht“”

  1. rudolf 13. August 2009 um 17:44 #

    Spannende Sache! Beim gestrigen Sternschnuppenwatching konnte ich bei uns auch einige Batmans beobachtens.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: