Mit dem Fernglas am Inn

19 Mai

Am Wochenende waren wir wieder mal mit dem Fernglas unterwegs. Diesmal ging’s an den Inn – wir wollten eigentlich Raftingboote und Vögel auf der Schotterbank beobachten. Gesehen haben wir dann viele Schmetterlinge: eine faszinierende Spezies. An einem Trockenstandort am Inn sahen wir große Kohlweißlinge (Pieris brassicae), Scheckenfalter (vermutlich Melitaea cinxia) und sogar einige Schwalbenschwänze (Papilio machaon). Mit dem EL von Swarovski Optik kann man die schnellen Dinger sehr gut beobachten, wenn sie sich endlich einmal halbwegs ruhig irgendwo niedersetzen – ohne Glas kommt man kaum so nah ran, dass man Details erkennen kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: