Präsentation des Nature Watch Programms am Reisepavillon in München

6 Apr

Gastbeitrag von Georg Pawlata

Bereits zum  neunzehnten Mal fand Ende Februar der Reisepavillon, die Messe für nachhaltiges Reisen, statt. Um daran teilnehmen zu können müssen die Teilnehmer strenge Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. reisepavillon_dsc_0093Dieses Jahr wählten die Veranstalter des Reisepavillons die Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München als Austragungsort. Mit über 100.000 Besuchern bot sich der perfekte Rahmen um den Nationalpark Hohe Tauern und die Tiroler Naturparks sowie das Urlaubsangebot Nature Watch präsentieren zu können.

reisepavillon_dsc_0094Die fünftägige Messe übertraf alle Erwartungen. Es sollte sich herausstellen, dass die Wahl des Standorts in der Mitte der Halle, sozusagen an der „Hauptstraße“, optimal war. An unserem Stand musste praktisch jeder Besucher vorbeigehen. Mit dem tollen Design des Messestands und den hochwertigen Broschüren konnten wir uns ebenfalls deutlich von den anderen Ausstellern abheben.

Außerdem dem konnten sich Interessierte am ersten Messetag direkt beim Tiroler Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer und Projektleiter Markus Fürst über unser Angebot informieren. Vor allem am Samstag und Sonntag war dann das Besucherinteresse enorm.  Es zeigte sich, dass der Wunsch im Urlaub Ruhe und intakte Natur vorzufinden bei vielen immer mehr in den Vordergrund tritt.
Am Montag konnten wir, nachdem die letzten Prospekte ausgegeben waren, zufrieden und im Wissen, dass Nature Watch absolut den Zeitgeist trifft, die Heimreise antreten.
Georg Pawlata

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: